ImpressumHomeServicesLeistungenDie Praxis


Ästhetik

Ein strahlendes Lächeln sagt mehr als 1000 Worte



Beispiel Veneer: kleine Korrekturen mit großer Wirkung / Fotos: proDente e.V.

Bleaching:
Durch verschiedene Bleichverfahren können natürliche Zähne für die Dauer von einigen Jahren individuell aufgehellt werden. Die Zähne werden dabei in der Praxis bzw. zu Hause mit einem Gel behandelt. Die von uns angewandten Verfahren sind nicht nur zahnschonend, sondern auch schmelzhärtend. Ein Bleaching ist auch per Laser möglich.
-> Lesen Sie dazu auch die Informationen unter Laserbehandlung. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.

Composite:
Geringe Zahnform- oder Zahnfarbanomalien können direkt im Mund in einer Sitzung durch Auftragen von Composite-Materialien korrigiert werden. Durch unseren Einsatz modernster Verbundmaterialien und -techniken kann auf den Abtrag von Schmelz gänzlich verzichtet werden.

Modellierende Schiene:
Geringe Frontzahnfehlstellungen können mit 3-5 aufeinander folgenden Schienen innerhalb von 4-5 Monaten korrigiert werden. Dazu werden Abdrücke der Kiefer im Dentallabor ausgegossen, geringe Korrekturen simuliert und in dieser Position eine Schiene hergestellt. Diese modellierenden Schiene sollte der Patient so häufig wie möglich tragen. Wenn die neue Zahnstellung im Mund erreicht ist, wird die nächste Schiene angefertigt. Nach 3-5 Schienen ist die gewünschte Position erreicht und die Abschlussschiene sollte nur noch als Retention in der Nacht getragen werden.

Veneer:
Sogar Zahnlücken und Substanzdefekte können mit Veneers elegant ausgeglichen werden. Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die nach zahnschonender Präparation auf den Zahn "geklebt" werden. Durch diese dauerhafte Lösung lassen sich ästhetisch optimale Ergebnisse erzielen.

LUMINEERS®:
LUMINEERS® sind hauchdünne (weniger als 0,3mm) Keramikverblendungen, die oft ohne jegliche Entfernung von Zahnsubstanz auf die Zähne geklebt werden. Ein spezielles Bondingverfahren und die patentierte Cerinate® Keramik ermöglichen eine klinisch nachgewiesene Haltbarkeit von über 20 Jahren. Neue Verfärbungen sind danach passé. Der Patient benötigt drei komplett schmerzfreie Behandlungstermine. Beim ersten Termin werden Abdrücke genommen, die Zahnfarbe der Zähne und der LUMINEERS® bestimmt und Fotos für den Zahntechniker erstellt. Beim zweiter Termin werden in der Praxis am Patienten provisorische Lumineers erstellt, die dann direkt vor Ort mit dem Patienten in Bezug auf die Form und Farbe korrigiert werden können. Diese Korrekturen werden dem Techniker übermittelt und die definitiven LUMINEERS® werden angefertigt und in einer dritten Sitzung auf den Zähnen befestigt. Detailliertere Infos finden Sie hier: www.lumineers-deutschland.de



Leistungen im Überblick

>> Zahnärztliche Gesundheit

>> Ästhetik

>> Prophylaxe

>> Parodontologie

>> Implantate

>> Endodontologie

>> Kariestherapie

>> Zahnersatz

>> Laserbehandlung

>> Biostimulationslaser

>> Oraldesinfektion

>> Kinderbehandlung

>> Keine Angst