ImpressumHomeServicesLeistungenDie Praxis


Endodontologie

Ziel der Wurzelkanalbehandlung: dauerhafte Abfüllung des Wurzelkanalsystems



Foto: proDente e.V.

Eine Wurzelkanalbehandlung muss durchgeführt werden, wenn der Zahnnerv irreversibel erkrankt ist. Nachdem der Nerv entfernt wurde, werden die Wände der Hauptkanäle mittels Feilen geglättet und von Geweberesten befreit. Dabei wird durch elektrometrische Messung die Länge der Wurzelkanäle bestimmt. Dieses Verfahren erspart dem Patienten eine Röntgen-Messaufnahme der Kanäle. Nun folgt die Sterilisation der Kanäle durch elektrophysikalisch-chemische Methoden, Aseptim und Laserbehandlung. Durch diese Maßnahmen werden nicht nur die Hauptkanäle, sondern auch die Seitenkanäle sowie das Zahngewebe bis zu einer Tiefe von 100 mü sterilisiert. Nur durch Anwendung dieser Verfahren wird das Kanalsystem bis zu dieser Tiefe sterilisiert. Die Hauptkanäle werden anschließend mit erwärmter Guttapercha dauerhaft, randdicht und röntgensichtbar gefüllt. Durch all diese Maßnahmen kann der Zahn noch viele Jahre erhalten werden.

Je sauberer und keimfreier das Kanalsystem vor der Abfüllung ist, desto höher ist die Erfolgsquote der Wurzelkanalbehandlung. Die Behandlung kann auch per Laser erfolgen.
-> Lesen Sie dazu auch die Informationen unter Laserbehandlung.



Leistungen im Überblick

>> Zahnärztliche Gesundheit

>> Ästhetik

>> Prophylaxe

>> Parodontologie

>> Implantate

>> Endodontologie

>> Kariestherapie

>> Zahnersatz

>> Laserbehandlung

>> Oraldesinfektion

>> Kinderbehandlung

>> Keine Angst



>> Datenschutzerklärung